Meilensteine

Die Kübler Immobilien AG ist eines von mehreren Unternehmen der Kübler Holding AG, zu welcher in erster Linie Heizöllieferanten gehören. Da das Bestreben nach mehr Umweltschutz umgesetzt wurde, lange bevor es allgemeiner Trend wurde, hat man frühzeitig eine eigene Bahnlinie zum Tanklager gebaut, bzw. eine Tankstelle mit Solarunterstützung und Elektroladestation in Betrieb genommen. Heizöl wird soweit möglich in Öko-Qualität geliefert und ein Holzpellethandel gehört nun ebenfalls zur Kübler Holding AG.

 

Neuester Meilenstein war der Rückbau eines Tanklagers in Winterthur-Seen und die Neuerrichtung von 191 Wohnungen im Minergie-P-Standard. Diese zukunftsweisende Investition dürfen wir als Kübler Immobilien AG vermarkten und verwalten.


Nachfolgende Unternehmenschronik wurde der Webseite www.kuebler.ch entnommen:

Urgrossvater

Ed. Kübler

GL 1877-1918

Die Geschichte der Firma Kübler beginnt mit einem Kontor - heute würde man das Büro nennen - auf dem Archplatz beim Bahnhof Winterthur. Urgrossvater Ed. Kübler handelt mit landwirtschaftlichen Geräten und importiert Kohle für Industrie und Eisenbahn.

Grossvater

Ed. Kübler

GL 1918-1947

Sein Nachfolger, Grossvater Ed. Kübler, nimmt in den 20er Jahren den Holz- und Kohlehandel auf. Die Firma zieht weiter zum Bahnhof Oberwinterthur, wo Kübler ein grosses Kohlenlager mit Bahnanschlus, Büros und Pferdestallungen baut. Bis 1925 werden die Waren mit Pferdefuhrwerken ausgeliefert. Dann ersetzen drei Lastwagen die Vierbeiner. Erste Tanks für Dieselöl decken den Eigenbedarf und setzen 1930 den Anfangspunkt für den Handel mit flüssigen Brenn- und Treibstoffen.

Vater

Friedrich Kübler

GL 1947-1997

Als Vertreter der dritten Generation errichtet Vater Friedrich Kübler 1948 eine Personalvorsorge-Stiftung, damals eine noch seltene Einrichtung. Er verkauft ab 1950 Heizöl, zuerst mit kleinen Aufsetztanks auf den Kohlenlastwagen, dann mit einem ersten Tankfahrzeug. 1956 entsteht in Oberwinterthur die erste öffentliche SB-Tankstelle, was einigen Widerstand auslöst, weil man selbst tanken nicht für sicher hält. Die Nachfrage nach Heizöl und Diesel steigt. Vater Kübler baut in der Nähe des Bahnhofs Seen von 1960 bis 1963 eine Grosstankanlage mit 60 Millionen Litern Fassungsvermögen und direktem Bahnanschluss, um Heizöl umweltfreundlich nach Winterthur transportieren zu können. Als Ergänzung zum Heizölhandel baut Kübler eine Abteilung für Tankreinigung auf. 1975 weicht das Kohlelager in Oberwinterthur einem Gewerbehaus und einer Autowaschanlage. Die Tankstelle wird erweitert.

Heinz Kübler

GL seit 1990

1990 übernimmt mit Heinz Kübler die vierte Generation das Geschäft. Zusammen mit den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern baut er ein integriertes Qualitäts- und Umweltmanagementsystem auf. Seit 1996 verfügt Kübler über das Zertifikat "Qualitank". Im Jahr 2001 kauf die Firma eine zweite Tankstelle in Winterthur-Seen. Die Evolution der Energienutzung macht auch bei Kübler nicht halt. Die Autowaschanlage beim Bahnhof Oberwinterthur wird 2001 erneuert und mit Sonnenkollektoren ausgestattet. Später wird die erste Elektro-Ladestation in Winterthur installiert. Öko-Heizöl wird eingeführt. 2012 erfolgt der Rückbau der Tanklager in Winterthur-Seen und seitdem wird auf diesem Gelände der Etzbergpark errichtet, eine umweltfreundliche Wohnsiedlung mit 191 Wohnungen, darunter 49 Alterswohnungen.


Kontakt

Kübler Immobilien AG

Lagerhausstrasse 5

8400 Winterthur

Telefon +41(0)52 2351202

 

Bürozeiten

Montag bis Freitag

08:00-12:00  13:00-17:00

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Exclusiv für unsere ETZBERGPARK-Mieterinnen und Mieter
Exclusiv für unsere ETZBERGPARK-Mieterinnen und Mieter
Neu renovierte Wohnungen in Castagnola
Neu renovierte Wohnungen in Castagnola