Architektur Wohnung

Decken, Wände, Böden

 

Sichtbetondecken:

Die Innenarchitektur spielt mit der Raumhöhe. Korridore, Bäder und Reduit sind mit einer 2.40 Meter hohen Sichtbetondecke ausgestattet. Von dort aus gelangt man in die Wohn- und Schlafzimmer mit 2.50 Meter Höhe. Dadurch wird ein grosszügiges Raumgefühl erzeugt.

 

Die Sichtbetondecken weisen für manchen Geschmack eine etwas rustikale Oberfläche auf. Ein Farbanstrich ist jedoch ohne Genehmigung der Verwaltung nicht erlaubt. Es ist nicht auszuschliessen, dass nach Ablauf der zweijährigen Baugarantie diese Einschränkung gelockert wird. Fragen Sie in jedem Fall die Verwaltung.

 

Der Schwedenschnitt:

Beim Übergang zwischen verschiedenen Oberflächen oder in den Ecken wurde der aufgebrachte Putz bis in den Untergrund eingeschnitten, um Rissbildung durch unterschiedliche Bewegung der Bauteile vorzubeugen. Da diese "Trennfuge" im Verputz nicht verfugt wird, kann es ästhetisch gewöhnungsbedürftig sein, wenn die Wandfarbe die Fugen nicht komplett verschliesst. Dies stellt jedoch keinen Mangel dar.

 

Bohren in Wand und Decke:

Im Gegensatz zum Fussboden (wassergefüllte Heizschläuche!) dürfen Sie Löcher in Wand und Decke bohren. Spätestens beim Auszug müssen diese Löcher fachgerecht verfüllt sein.

Elektrische Leitungen verlaufen in den Wänden immer senkrecht von unten bis zur Dose. Mit einem Sicherheitsabstand von + / -  10 cm rechts und links einer gedachten senkrechten Linie zur Dose können Sie davon ausgehen, keine elektrischen Leitungen zu treffen. Besondere Vorsicht ist vor wasserführenden Leitungen geboten. Um Haftungsrisiken für Schäden zu minimieren, beauftragen Sie am besten einen Fachmann.

 

Bodenpflege:

Bitte beachten Sie unbedingt die Pflegeanleitungen für den Parkett- und den Steinboden, welche integrierende Bestandteile Ihres Mietvertrages sind. Siehe auch hier und hier.

 

 

Fenster

 

Funktionalität:

Im Minergie-P-Gebäudebau haben Fenster in erster Linie viel Licht in die Wohnung einzufangen. Die Dreifachverglasung und eine UV-Beschichtung schützen vor Kälte und unerwünschten Einflüssen von aussen. Die Funktion als Lüftung ist untergeordnet. Die Fenster lassen sich nicht ankippen, da die Frischluftzufuhr durch die kontrollierte Wohnungslüftung gewährleistet wird.

 

Katzentüren:

Die Fenster und Balkontüren sind mit einem speziellen Klebeverfahren hergestellt. Daher lässt sich der Glaseinsatz ohne Zerstörung leider nicht austauschen. Es bleibt nur, den gesamten Balkontürflügel zu ersetzen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Ersatz-Balkontürflügel mit Katzentür wünschen. Wir können Ihnen eine preislich akzeptable Lösung vermitteln. Diese ist auch interessant, wenn Sie den Abluftschlauch eines mobilen Klimagerätes nach aussen führen wollen.

 

 

Balkone und Terrassen

 

Verschattung:

Aus architektonischen Gründen sind die Balkone grundsätzlich nicht oder nur zum Teil gedeckt. Die Verschattung übernimmt ein für jeden Balkon/Terrasse zur Verfügung gestellter stabiler Sonnenschirm. Wenn Sie selbst aus Gründen der Bedienbarkeit einen eigenen Sonnenschirm mit Kurbel aufstellen, oder auch einen kleinen Pavillon, dann achten Sie unbedingt auf die Windstabilität. Grundsätzlich müssen alle Verschattungen bei Schlechtwetter und Sturm eingefahren werden.

Aufgrund der Kompaktfassade mit 20 cm Aussendämmung sind Bohrungen an den Aussenwänden nicht gestattet. Ebenso darf an der Balkon-/ Terrassenbrüstung nichts befestigt werden. Es handelt sich um eine Leichtbaukonstruktion.

Die maximale Tragkraft von Balkon und Terrassen beträgt 300 kg pro Quadratmeter.

Projektwebseite: Wohnungsgrundrisse
Projektwebseite: Wohnungsgrundrisse

Kontakt

Kübler Immobilien AG

Lagerhausstrasse 5

8400 Winterthur

Telefon +41(0)52 2351202

 

Bürozeiten

Montag bis Freitag

08:00-12:00  13:00-17:00

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Exclusiv für unsere ETZBERGPARK-Mieterinnen und Mieter
Exclusiv für unsere ETZBERGPARK-Mieterinnen und Mieter
Neu renovierte Wohnungen in Castagnola
Neu renovierte Wohnungen in Castagnola